Tellspiele 2020: emotional – spannend – dramatisch – mitreissend – packend – traditionell

Über 100 Jahre Tell-Freilichtspiele Interlaken
 img
















Von 1912 bis 2015 wurde Friedrich Schillers Drama «Wilhelm Tell» auf der herrlichen Naturbühne im «Rugenwald zu Matten» aufgeführt. Mit der Inszenierung «Tell – ein Stück Schweiz» 2016 bis 2018 von Ueli Bichsel  und der aktuellen Neuinszenierung «Tell, die Legende lebt!» von Oliver Stein, gehen die Tellspiele neue Wege. Die Geschichte basiert zwar immer noch auf dem Drama «Wilhelm Tell» von Friedrich Schiller, Die Eidgenossen sprechen aber Mundart, und das schillerische Deutsch taucht nur noch in einzelnen Zitaten auf. Aber trotzdem bleiben sich die Tell-Freilichtspiele selber treu. Über 130 Schauspieler – vom Hauptdarsteller bis zum Statisten sind alle Amateure – bilden die grosse «Tellspiel-Familie». Pferde, Kühe, Esel und Ziegen helfen mit, das Freilichttheater immer wieder zu einem eindrücklichen Erlebnis werden zu lassen. Dank der gedeckten Tribüne mit rund 2000 Sitzplätzen können die Spiele bei jeder Witterung durchgeführt werden.